Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Basmati Reis – aromatischer Reis als Basis für zahlreiche Rezepte

Basmati ReisUnzählige Reissorten haben in den vergangenen Jahren den Weg in unsere Küchen gefunden und werden heute mit Gemüse, Fleisch und Kräutern in den verschiedensten Varianten zubereitet. Ein sehr beliebter Reis, der sich weiter auf dem Vormarsch befindet, ist der Basmati Reis. Auch bekannt als Duftreis ist Basmati Reis gesund, weiß zugleich aber auch mit einem ganz besonderen Aroma zu faszinieren. Wir haben uns für Sie die beliebte Reissorte, die es heute in beinahe jedem gut sortierten Supermarkt gibt, genauer angesehen und möchten Ihnen die Besonderheiten zeigen.

Basmati Reis Test 2019

Typische Eigenschaften vom Basmati Reis

Basmati ReisHalten Sie den Duftreis im Basmati Reis Test in der Hand, werden Sie rasch bemerken, dass die Körner meistens gleichlang sind. Sie sind eher länglich, sind aber auch nach der Zubereitung angenehm locker und kleben nicht zusammen. Sein unverwechselbares Aroma entfaltet der Reis Basmati meist schon beim ersten Biss. So hat er einen angenehm nussigen Geschmack, weshalb er hervorragend zu orientalischen Gerichten passt. Sehr beliebt ist der Basmati Reis heute in der indischen Küche, aus der er auch gar nicht mehr wegzudenken ist.

Dabei kommt der Basmati Reis ursprünglich gar nicht aus Indien, sondern aus Afghanistan. Er lässt sich vielseitig zubereiten und wird gern in der Gastronomie verwendet. So wird für gastronomische Einrichtungen mit großen Mengen wie dem Basmati Reis 10 kg und dem Basmati Reis 20 kg gehandelt.

Wir haben die wichtigsten Eigenschaften vom Reis Basmati für Sie kurz und bündig in der folgenden Tabelle noch einmal zusammengefasst:

Reisart Duftreis
Aroma Sehr aromatisch, nussig
Herkunftsland Afghanistan
Anbaugebiete
  • Kaschmirtal
  • Indien
  • Pakistan
  • Südamerika
Reiskörner
  • Länglich
  • Vorwiegend gleich lang
  • locker

TIPP: Wenn Sie das Original-Aroma vom Basmati Reis genießen möchten, sollten Sie sich immer für ein Angebot aus Indien entscheiden. Nur hier herrschen die idealen Klimabedingungen, die für seinen unverwechselbaren Geschmack und die wertvolle Zusammensetzung sorgen.

Eine Schatzkammer wertvoller Inhaltsstoffe

Die Nährwerte vom Basmati Reis sind ein Grund für seine heute so häufige Verwendung. Durch das Schmelzwasser des Himalaya, das nur bei einer Basmati Reis Herkunft aus Indien auch wirklich den Pflanzen zugutegekommen ist, sind die Reiskörner extrem nährstoffreich.

Wertvolle Mineralstoffe, die im Basmati Reis enthalten sind, sind:

  • Kalium
  • Zink
  • Jpd
  • Eisen
  • Phosphat
  • Fluor
  • Natrium

Möchten Sie sich gesundheitsbewusst ernähren und Ihrem Körper etwas Gutes tun, ist das eine oder andere Basmati Reis Rezept also eine gute Wahl. Im Vergleich zu anderen Reissorten enthält Basmati nur wenig Natrium. Dadurch speichert dieser Reis grundsätzlich auch nur sehr wenig Wasser im Körper, was für Menschen, die zu Wassereinlagerungen neigen, von großer Bedeutung ist. 100 Gramm Basmati Reis haben übrigens 344 Kalorien.

Basmati Reis kochen: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie Basmati Reis kaufen, möchten Sie natürlich auch wissen, wie Sie Basmati Reis zubereiten können. Wie bei jeder anderen Reissorte gilt auch hier: Viele Zubereitungsarten führen zum perfekten Reis. Wir möchten Ihnen mehrere Varianten vorstellen, mit denen Sie gut und vor allem auch sicher Ihren Basmati Reis zubereiten können. Beginnen wir mit der klassischen Quellmethode.

Basmati Reis kochen mit der Quellmethode:

Der Vorteil der Quellmethode ist, dass Sie kein spezielles Zubehör brauchen. Sie sind lediglich auf eine Tasse, Wasser, einen Kochtopf und einen Küchenherd angewiesen. Wir möchten Ihnen hier ein Grundrezept mit auf den Weg geben, das Sie natürlich hinsichtlich der Menge noch anpassen müssen. Zunächst brauchen Sie eine Tasse, mit der Sie später Reis und Wasser abmessen.

  • Füllen Sie in den Kochtopf Ihrer Wahl eine Tasse Reis.
  • Anschließend müssen Sie den Reis zweimal gründlich unter fließendem Wasser waschen.
  • Nun geben Sie zu dem Reis 1 ½ Tassen Wasser. Ergänzen Sie das Ganze um eine Brise Salz, um das Aroma des Basmati Reises noch besser heraus zu kitzeln.
  • Nach Zugabe von Wasser und Salz müssen Sie den Reis 10 Minuten darin einweichen.
  • Kochen Sie den Reis gemeinsam mit dem Wasser auf der höchsten Stufe auf.
  • Beginnt der Reis zu kochen, drehen Sie den Herd zurück. Der Topf muss mit einem Deckel geschlossen werden. Lassen Sie den Reis nun rund 15 Minuten quellen. In dieser Zeit nimmt der Basmati Reis das Wasser vollständig auf.
  • Um den Geschmack zu verfeinern, ist die Zugabe von ein wenig Butter sinnvoll.

Basmati Reis richtig kochen im Reiskocher

Möchten Sie auf Nummer sicher gehen und vermeiden, dass Ihnen Ihr Basmati Reis anbrennt, können Sie in einem Basmati Reis Test ebenso auf ein Reiskocher-Modell zurückgreifen. Der Reiskocher ist ein kleines handliches Küchengerät, das ebenso den Reis nach der Quellmethode zubereitet, ihn im Anschluss aber auch warm hält. Den Reiskocher gibt es außerdem für die Mikrowelle.

Unabhängig von der Basmati Reis Herkunft müssen Sie sich bei der Zubereitung im Reiskocher genauestens an die Empfehlung in der Bedienungsanleitung des Geräts halten. Sie erhalten mit dem Reiskocher meistens eine Maßeinheit, mit der Sie die richtige Menge von Wasser und Reis abmessen können. Nachdem Sie den Reis durchgewaschen haben, müssen Sie den Reiskocher nur noch einschalten. Das Gerät schaltet sich nach einiger Zeit automatisch ab und wechselt in die Warmhaltefunktion.

Natürlich können Sie in einem Reiskocher nicht mit einmal große Mengen (wie Basmati Reis 5kg) zubereiten, doch für die Anwendung in einem Familienhaushalt reichen die Geräte aus. Der Vorteil besteht hier darin, dass Sie die Reiszubereitung nicht überwachen müssen. Außerdem kann der Reis nicht anbrennen und bewahrt sich seine fluffige Konsistenz.

Verfeinern Sie Ihren Basmati Reis

Wenn Sie sich an die grundlegenden Reisrezepte halten, können Sie den Basmati Reis nach Belieben verfeinern. Dies gilt für Tilda Basmati Reis ebenso wie für Bon-ri Basmati Reis.

Hierfür ist oft nur die Zugabe von wenigen Zutaten erforderlich:

Zutat Hinweise
Butter Butter ist Fett und damit ein Geschmacksträger. Das Aroma vom Basmati Reis wird dadurch noch einmal betont.
Salz Bei der Reiszubereitung sollten Sie auf eine kleine Prise Salz nicht verzichten.
Kokosöl Sie können bei der Basmati Reis Zubereitung einen Esslöffel Kokosöl dazugeben. Es sorgt für einen angenehm exotischen Geschmack und passt gut in die orientalische Küche.

Vor- und Nachteile von Basmati Reis

Wir zeigen Ihnen abschließend noch einmal die Vor- und Nachteile, die gern in einem Basmati Reis Test auffallen:

  • angenehm leichtes, nussiges Aroma
  • bleibt auch bei der Zubereitung schön locker
  • ideal für orientalische Gerichte
  • geringer Natriumgehalt sorgt kaum für Wassereinlagerungen
  • reich an wertvollen Inhaltsstoffen
  • nicht jeder Basmati Reis hat seinen typischen Geschmack
  • Geschmack und Qualität hängen erheblich vom Anbaugebiet ab

Basmati Reis kaufen: Wo bekommen Sie die besten Angebote

Neben den handelsüblichen kleinen Paketen erhalten Sie insbesondere in manch einem Online Shop große Reismengen wie den

  • Basmati Reis 5kg
  • Basmati Reis 10 kg
  • Basmati Reis 20 kg

Der nussige, besonders aromatische Reis ist heute in den meisten Supermärkten zu finden und wird sowohl bei Kaufland, Real und Edeka angeboten als auch bei Rewe. Im Discounter, wie Lidl und Aldi, ist Basmati Reis allerdings nicht immer erhältlich. Hier können Sie dann jedoch den Basmati Reis besonders günstig kaufen. Bevor Sie sich für ein Angebot entscheiden, schauen Sie sich das Produkt an. Auch für einen vermeintlichen Testsieger sollten Sie sich nicht zu voreilig entscheiden. So ist es beispielsweise wichtig, dass Sie bei einem Preisvergleich auf die Herkunft eingehen.

FAQ - Häufige Fragen zum Thema

Welches sind die besten Produkte der Kategorie "Basmati Reis"?

Welche Hersteller bieten eine Top-Qualität bzw. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Unsere Experten empfehlen Ihnen folgende Marken: Pamir, Reishunger, Alnatura, Davert, Tilda, Oryza.

Wie viel kosten die empfohlenen Modelle auf dieser Seite?

Das günstigste Produkt kostet derzeit ca. 6 Euro und das teuerste Produkt ca. 48 Euro. Der durchschnittliche Preis aller hier gezeigten Modelle für "Basmati Reis" beträgt ca. 22 Euro.

Letzte Aktualisierung am 16.10.2019

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen