Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Reis bei Durchfall – hilft er wirklich?

Reis bei DurchfallDurchfall ist nicht nur unangenehm, er kann sich auch stark auf den Körper auswirken. Ein hoher Verlust an Flüssigkeit und Salzen sorgt dafür, dass Sie sich schwach fühlen. Umso wichtiger ist es, ausreichend zu trinken und auf die korrekte Ernährung zu achten. Immer wieder kommen Tipps auf, dass Reis bei Durchfall helfen kann. Aber stimmt das?

Reis kann bei Durchfall hilfreich sein

Reis bei DurchfallDurchfall belastet den Körper stark und daher ist es wichtig, dass Sie möglichst schnell dagegen vorgehen. Neben dem Griff zu Medikamenten, die den Darm beruhigen sollen, gibt es auch einige Lebensmittel, die als echter Geheimtipp bei Durchfall gelten. Eines dieser Lebensmittel ist Reis. Interessant ist in dem Zusammenhang vor allem die quellende Eigenschaft von Reis. Wenn Reis gegart wird, entstehen sogenannte Schleimstoffe. Diese haben eine stopfende Eigenschaft. Zudem sind sie in der Lage, den Körper dabei zu unterstützen, Wasser zu binden. Wird der Reise beim Garen mit Salz angereichert, ist er noch effektiver.

» Mehr Informationen

Wissenswert:  Natur-Reis oder Roter Reis gelten als sehr nährstoffreiche Sorte, auf die Sie zurückgreifen können. Bei dieser Form werden die Silberhäutchen nach der Ernte nicht entfernt. Gerade diese Häutchen sind wichtig, damit die Nährstoffe im Reis verbleiben. Zudem ist die Silberhaut in der Lage, den Kreislauf mit Energie zu versorgen. Verzichten Sie auf hellen Reis. Mögen Sie keinen Natur-Reis, können Sie auch zur Parboiled-Variante greifen.

Leichter oder starker Durchfall – Reis als Hilfe

Leiden Sie unter einem leichten Durchfall, müssen Sie den Reis nicht pur essen. Sie können ihn mit Gemüse kombinieren. Sehr gut eignen sich dafür Karotten. Verzichten Sie auf den Konsum von Fleisch und Hülsenfrüchten. Fleisch kann den Magen reizen und Hülsenfrüchte haben blähende Eigenschaften. Dadurch entstehen neue Krämpfe.

» Mehr Informationen

Bei sehr starkem Durchfall reichern Sie den Reis mit Salz an und mischen ihn einfach mit Apfel. Reiben Sie den Apfel und geben Sie ihn unter den Reis. Dieser erhält dadurch nicht nur einen süßlichen Geschmack und ist somit auch für Kinder schmackhaft. Auch der gerieben Apfel kann den Durchfall lindern.

Diese Lebensmittel helfen ebenfalls bei Durchfall

Niemand möchte bei Durchfall nur Reis essen. Grundsätzlich ist erlaubt, was schmeckt und für ein gutes Gefühl sorgt. Lebensmittel, die den Darm weiter reizen können, sollten vermieden werden. Dazu gehören Kaffee oder auch zuckerhaltige Lebensmittel. Um die Ernährung bei Durchfall einigermaßen abwechslungsreich gestalten zu können, lohnt sich ein Blick auf die nachfolgende Tabelle:

» Mehr Informationen
Lebensmittel Eigenschaften
Kamillentee Mit Kamillentee können Sie Ihren gereizten Magen erst einmal beruhigen und dafür sorgen, dass Krämpfe nachlassen. Zudem kann Kamillentee dabei helfen, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen.
Banane Banane ist längst kein Geheimtipp mehr, wenn es darum geht, gegen Durchfall vorzugehen. Banane hat stopfende Eigenschaften und ist reich an Spurenelementen und Vitaminen. Genau das benötigt der Körper bei Durchfall.
Zwieback Zwieback wird schon Kindern gerne gegeben, wenn sie Durchfall und gleichzeitig Hunger haben. Er reizt den Magen nicht, ist sehr gut verträglich, hat stopfende Eigenschaften und einen neutralen Geschmack.
Apfel Äpfel sind besonders reich an Pektin. Hierbei handelt es sich um einen Ballaststoff, der in der Lage ist, im Darm Flüssigkeit aufnehmen zu können. Dadurch wird dem Stuhl weniger Flüssigkeit beigesetzt und er wird wieder fester. Grundsätzlich kann der Apfel auch in Stücken eingenommen werden. Gerieben kann er vom Magen aber deutlich besser verdaut werden.
Karotten Ebenso wie der Apfel kann auch die Karotten im Darm Flüssigkeit aufnehmen. Dadurch wird Durchfall relativ schnell reduziert und der Darm kann sich wieder beruhigen.

Wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

Es kommt grundsätzlich darauf an, ob ein Erwachsener oder ein Kind unter Durchfall leidet. Kinder verlieren noch schneller Flüssigkeit und trocknen dadurch schneller aus. Können sie gar nicht bei sich behalten und nehmen sie auch keine Flüssigkeit auf, sollte der Arzt aufgesucht werden.

» Mehr Informationen

Gesunde Erwachsene können mit Durchfall normalerweise besser umgehen. Ihr Körper kann den Verlust der Elektrolyte erst einmal ausgleichen. Er muss dennoch weiter mit Flüssigkeit versorgt werden. Aber auch bei Erwachsenen kann es passieren, dass der Durchfall sie zu sehr schwächt und sie den Verlust an Flüssigkeit und Nährstoffen nicht mehr ausgleichen können.

Die Vor- und Nachteile von Reis bei Durchfall

Reis kann bei Durchfall lindernd wirken und den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Daher bringt er vor allem Vorteile mit. Vergleichen Sie dennoch vor der Aufnahme die Vor- und Nachteile miteinander.

  • gute Verträglichkeit
  • stopfende Eigenschaften
  • Versorgung mit Nährstoffen und Energie
  • günstig im Einkauf
  • relativ schnelle Zubereitung
  • Kombination mit Äpfeln und Karotten möglich
  • nicht jeder isst gerne Reis
  • weißer Reis enthält kaum noch wichtige Nährstoffe

Fazit: Reis ist eines der Lebensmittel im Kampf gegen den Durchfall

Der Hinweis, bei Durchfall Reis zu essen, ist gar nicht so verkehrt. Durch die stopfenden Eigenschaften kann er gerade akuten Durchfall lindern und den Darm beruhigen. Hier kommt es allerdings darauf an, welchen Reis Sie zu sich nehmen. Greifen Sie möglichst zu Vollkorn-Reis und reichern Sie diesen noch mit Salz an.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen