Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ist weißer Reis gesund?

Ist weißer Reis gesund? Reis ist vor allem in Asien eines der Grundnahrungsmittel. Er steht in verschiedenen Sorten zur Auswahl. Immer wieder kommen jedoch Diskussionen darüber auf, ob er auch gesund ist. Während beim Naturreis niemand dies anzweifelt, ist der weiße Reis eher umstritten.

Wie wirkt sich weißer Reis auf den Körper aus?

Ist weißer Reis gesund?Wenn weißer Reis als Beilage zum Essen gereicht wird, hat er in erster Linie die Aufgabe, sättigend zu wirken. Viele Menschen greifen zur weißen Variante, weil sie beim Naturreis die feste Schale nicht mögen. Es handelt sich hierbei um das Silberhäutchen, das allerdings die größte Menge an Nährstoffen enthält. Der weiße Reis hat dieses Silberhäutchen nicht mehr und ist daher einfacher zu kauen. Allerdings wird er von Ihrem Körper besonders schnell verdaut. Was auf den ersten Blick positiv klingt, hat den Nachteil, dass er als Sättigung nur eine kurze Zeit anhält. Zudem wird der Reis von Ihrem Körper in Zucker umgewandelt. Das heißt, Sie führen Ihrem Körper Zucker zu, obwohl Sie davon ausgehen, gesund zu essen.

» Mehr Informationen

Besser ist es, wenn Sie zu braunem Reis greifen. Der Naturreis ist nicht nur deutlich reicher an Nährstoffen. Er macht auch länger satt. Durch die hohe Menge an Ballaststoffen sowie das vorhandene Silberhäutchen wird er deutlich länger verdaut und macht so auch länger satt.

Belastung von Reis mit Arsen

Untersuchungen haben ergeben, dass Reis teilweise sehr stark mit Arsen belastet ist. In großen Mengen eingenommen, kann Arsen beispielsweise Krebs in Ihre Körper auslösen. Daher wird auch durch die Verbraucherzentrale geraten, die Menge überschaubar zu halten. Doch woher kommt der Gedanke, dass weißer Reis gesund ist? Es ist davon auszugehen, dass dies vor allem darauf basiert, wie der Reis gegessen wird. Da die Inspirationen für Reisgerichte vor allem aus dem asiatischen Raum kommen, wird er sehr häufig mit Gemüse angerichtet serviert. Der Gedanke daran, dass Reis gesund ist, basiert also in erster Linie auf dem Gemüse, mit dem er gerne gegessen wird.

» Mehr Informationen

Die Vor- und Nachteile von weißem Reis

Auch wenn weißer Reis nicht so gesund ist, wie meistens gedacht wird, hat er dennoch einige Vorteile. Durch einen Überblick über die Vor- und Nachteile können Sie entscheiden, ob Sie ihn weiter zu sich nehmen möchten.

  • lange Lagerung möglich
  • sehr einfache Zubereitung
  • geschmacksneutral
  • geringer Gehalt an Nährstoffen
  • schnelle Verdauung
  • Umwandlung in Zucker

Was sind die Unterschiede bei den einzelnen Reissorten?

Stehen Sie vor dem Regal im Supermarkt, ist die Auswahl an verschiedenen Sorten beim Reis groß. Oft kommt die Frage auf, wo genau jedoch die Unterschiede liegen. In der nachfolgenden Übersicht können Sie prüfen, welche Eigenschaften die einzelnen Reissorten mitbringen:

» Mehr Informationen
Reissorte Informationen
Naturreis Beim Naturreis ist das Silberhäutchen noch vorhanden. Dadurch ist er besonders reich an Nährstoffen. Die Makronährstoffe sind in einer besonders großen Anzahl vorhanden. Daher hat Naturreis auch den höchsten Kaloriengehalt.
Weißer Reis Der weiße Reis ist komplett befreit von allem, was die Reiskörner von außen schützt. Auch das Silberhäutchen ist nicht mehr vorhanden. Dadurch hat er zwar weniger Kalorien, allerdings auch den geringsten Nährstoffgehalt.
Parboiled Reis Bei dieser Variante handelt es sich um Reis, der in einem speziellen Verfahren hergestellt wird. Bei diesem Verfahren werden nicht alle Vitalstoffe aus der Außenhaut entfernt. Stattdessen werden diese in das Korn gepresst. Dadurch liegt er von den enthaltenen Vitalstoffen und den Kalorien zwischen Naturreis und weißem Reis.

Wie wird Reis richtig zubereitet?

Möchten Sie gerne Reis essen, ist es empfehlenswert, zu losem Reis zu greifen. Die Zubereitung ist einfach und schnell durchgeführt:

» Mehr Informationen
  • fügen Sie Wasser in einen Topf und achten Sie auf ein Verhältnis zwischen Reis und Wasser von 1:5
  • bringen Sie das Wasser zum Kochen
  • fügen Sie den Reis hinzu und kochen Sie ihn ohne Deckel rund 20 Minuten
  • gießen Sie den Reis über ein Sieb ab

Lassen Sie den Reis zu lange kochen, wird er weich und klebt aneinander. Prüfen Sie daher zwischendurch die Konsistenz und entscheiden Sie dann selbst, ob Sie den Reis noch weiter kochen lassen möchten.

Fazit: Weißer Reis in Maßen ist normalerweise unbenklich

Bei weißem Reis handelt es sich nicht, wie oft gedacht, um ein besonders gesundes Lebensmittel. Stattdessen ist er weder ein verlässlicher Sattmacher noch ein Lieferant von wichtigen Nährstoffen. Möchten Sie weiterhin nicht gerne darauf verzichten, ist es empfehlenswert, auf eine korrekte Zubereitung zu achten und ihn in Maßen einzunehmen. Sehr gut ist es natürlich, den Reis mit Gemüse zu kombinieren. Eine sehr gute Alternative stellt der Naturreis dar. Er ist besonders reich an Nährstoffen und Ballaststoffen und wird von Ihrem Körper länger verdaut.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen