Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Warum Reis vor dem Kochen gewaschen werden sollte

Warum Reis vor dem Kochen gewaschen werden sollteVielleicht haben Sie auch schon den Hinweis gehört, dass Reis vor dem Kochen gewaschen werden sollte. Tatsächlich kann dies hilfreich sein, um den Reis zu säubern und für ein noch schmackhafteres Ergebnis zu sorgen.

Muss Reis gewaschen werden?

Warum Reis vor dem Kochen gewaschen werden sollteGrundsätzlich ist es nicht notwendig, Reis zu waschen. Allerdings gibt es einige Vorteile, die für die Empfehlung gesorgt haben. Reis ist ein Naturprodukt, auch wenn er vor dem Verkauf behandelt wird. Daher können sich noch Verunreinigungen finden, die sich durch das Waschen schnell entfernen lassen. Zudem ist Reis reich an Stärke. Möchten Sie diese reduzieren, funktioniert das über die Reinigung sehr gut. Erkennbar ist das Austreten an dem milchig verfärbten Wasser bei der Reinigung.

» Mehr Informationen

Damit der weiße Reis verkauft werden kann, erfolgt eine Polierung der Reiskörner durch die maschinelle Verarbeitung. Es bildet sich eine leichte Staubschicht, die auf den Körnern liegt und auf den ersten Blick nicht zu sehen ist. Der Staub an sich ist für Ihre Gesundheit nicht schädlich. Allerdings ist er einer der Gründe dafür, dass Reis stark verkleben kann. Mögen Sie Ihren Reis eher körnig und fester, sollte der Staub vorher abgewaschen werden.

Nicht gewaschen werden sollte Reis, wenn Sie eines der folgenden Gerichte kochen möchten:

  • Paella
  • Milchreis
  • Risotto

Bei allen drei Gerichten ist das Ziel, dass der Reis möglichst klebrig ist, um das gewünschte Geschmackserlebnis erzielen zu können.

Reis richtig waschen – so funktioniert es

Um den Reis vor dem Kochen richtig waschen zu können, gibt es zwei Möglichkeiten:

» Mehr Informationen
Möglichkeiten Beschreibung
Reis umfangreich waschen Füllen Sie den Reis in einen Topf oder eine Schüssel, geben Sie nun Wasser in das Gefäß, reinigen Sie Ihre Hände und rühren Sie den Reis nun von Hand mehrmals um. Greifen Sie zu einem Sieb und gießen Sie nun das Wasser ab. Führen Sie den Vorgang so oft durch, bis das abgegossene Wasser klar ist.
Schnelle Reinigung Füllen Sie den Reis direkt in ein Sieb, drehen Sie den Wasserhahn auf und lassen Sie das Wasser in das Sieb laufen. Bringen Sie den Reis im Sieb in Bewegung, damit das Wasser ihn reinigen kann.

Die Vor- und Nachteile beim Waschen von Reis

Ob Sie den Reis vor dem Kochen waschen, entscheiden Sie selbst. Es hat Vor- und Nachteile, die Körner zu reinigen:

  • der Reis wird umfangreich gesäubert
  • die Stärke wird abgetragen
  • der Reis klebt nach dem Kochen weniger
  • eingeweichter Reis benötigt eine kürzere Kochzeit
  • kostet Zeit
  • teilweise unnötig, beispielsweise bei Parboiled Reis
  • bei der Zubereitung von Milchreis oder Risotto ist es ärgerlich, wenn der Reis nicht klebt

Fazit: Reis vor dem Kochen waschen kann sinnvoll sein

Auch wenn es ein wenig mehr Aufwand mit sich bringt, kann das Waschen von Reis vor dem Kochen schon dahingehend sinnvoll sein, dass der Reis weniger verklebt. Oft reicht es bereits aus, ihn mit Hilfe von einem Sieb unter Wasser einmal abzuspülen. Greifen Sie zu Parboiled Reis, ist es normalerweise nicht notwendig, den Reis zu waschen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen