Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Was ist schneller: Reiskocher oder normaler Topf

Cuckoo ReiskocherOb zu Gemüse, Fisch oder Fleisch: Es gibt eine Reihe von Gerichten, die mit Reis als köstliche Beilage serviert werden können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Reis zubereitet wird. Die einfachste Variante ist sicherlich die Zubereitung im Kochbeutel. Hier kann der Reis aber nicht immer durch seine Qualität und Aroma begeistern. Möchten Sie den Reis lieber klassisch zubereiten, können Sie auf die Quellmethode im Topf ausweichen. Für geübte Köche ist das sicherlich kein Problem, allerdings ist hier das Risiko, dass der Reis anbrennt hoch. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann den Reiskocher verwenden. Wir setzen uns an dieser Stelle mit der Frage auseinander, ob der Reiskocher nun dem Topf vorzuziehen ist.

Reiszubereitung im Topf

Was ist schneller: Reiskocher oder normaler TopfWir müssen es vorwegnehmen: Die Reiszubereitung im Topf ist alles andere als einfach und setzt Geduld, aber auch ein bisschen Erfahrung voraus. Im Topf lässt sich Reis kaum nebenbei kochen, sondern braucht für ein überzeugendes Ergebnis Ihre volle Aufmerksamkeit. Die Zubereitungsdauer ist unterschiedlich, da hier unter anderem die Reissorte entscheidend ist, für die Sie sich entschieden haben. Es gibt Reissorten, die schon nach 20 Minuten verzehrfertig sind, andere brauchen dagegen 30 Minuten und mehr.

» Mehr Informationen

Der Reis wird hier nach dem Waschen gemeinsam mit der benötigten Wassermenge in den Topf gegeben. Sie schalten den Herd ein. Während der Reis im Topf quillt, müssen Sie immer wieder umrühren. Der Reis ist fertig, wenn kein Wasser mehr im Topf ist und die Reiskörner schön weich sind, aber noch Biss haben. Umso weniger Wasser im Topf ist, desto größer ist natürlich das Risiko, dass der Reis im Topf anbrennt und damit ungenießbar wird. Dabei reicht schon ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit in der Regel aus.

Hinweis: Bei der Zubereitung im Topf muss der Reis natürlich sofort serviert werden. Es gibt hier leider nicht die Möglichkeit, den Reis warmzuhalten, ohne dass dieser anbrennt.

Die Zubereitung im Reiskocher

Wenn Sie Ihren Reis dagegen im Reiskocher zubereiten, ist das deutlich entspannter. In dem Reiskocher kann nichts anbrennen und Sie müssen auch nicht permanent einen Blick auf die Zubereitung werfen.

» Mehr Informationen

WICHTIG: Die Zubereitung im Reiskocher dauert genauso lange wie im Topf. Es dauert je nach Reisart 20 bis 30 Minuten, bis der Reis servierfertig ist. Allerdings ist der Reiskocher einfach viel komfortabler.

Es gibt allerhand Gründe, die für den Kauf eines Reiskochers sprechen:

Vor- und Nachteile eines Reiskochers

  • sehr komfortable Handhabung
  • Zubereitung ohne ständige Beobachtung
  • Reis brennt nicht an
  • ideale Garergebnisse
  • auch Zubereitung kleiner Mengen möglich
  • viel komfortabler
  • hält den Reis nach Belieben warm
  • muss von Hand gereinigt werden
  • braucht ein bisschen Platz

Zubereitung ohne Aufsicht

Sicherlich kennen Sie das: Sie kochen gerade das Mittagessen und wahrlich jeder Kochtopf verlangt nach Ihrer Aufmerksamkeit. Wenn Sie dann ganz traditionell den Reis in Ihrem Topf rühren müssen, können Sie schnell an Ihre Grenzen geraten. Der Reiskocher beschert Ihnen hier immer eine kleine Verschnaufpause, denn er arbeitet ohne Ihr Zutun. Während der Reis quillt, können Sie sich also um verschiedene andere Dinge kümmern, Sie können Ihrer Küche sogar den Rücken kehren.

» Mehr Informationen

Weiterhin spricht die Ausstattung für den Kauf eines Reiskochers:

Kriterium Hinweise
Warmhaltefunktion Die meisten Reiskocher haben eine Warmhaltefunktion, in die Sie automatisch wechseln, wenn der Reis fertig ist. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Der Reis bleibt über Stunden hinweg angenehm warm, aber ohne dabei zu verkleben. So können auch Nachzügler noch leckeren Reis essen.
Dampfeinsatz Viele Reiskocher werden direkt mit einem Dampfeinsatz angeboten. Dadurch können Gemüse und Fisch schonend zubereitet werden. Der Dampfeinsatz lässt sich für die Reiszubereitung dann einfach entnehmen.

Nutzen Sie Ihren Reiskocher nicht nur für Reis

Natürlich bereiten Sie in Ihrem Reiskocher in erster Linie Reis zu. Auch bei großen Mengen garantiert Ihnen dieses Gerät eine kinderleichte Zubereitung und einen gleichmäßigen Garpunkt. Der Kauf eines Reiskochers eignet sich übrigens auch dann, wenn Sie nur hin und wieder Reis kochen. Sie können das Gerät nämlich auch für die Zubereitung anderer Speisen verwenden. So bietet er sich auch für das Backen von Kuchen und die Zubereitung von Desserts an. Sehr praktisch ist er zudem für die Zubereitung von Suppen und One-Pot-Rezepten. Hier profitieren Sie von dem Aufbau des Reiskochers, wodurch die Zubereitung oftmals um einiges schneller von der Hand geht. Selbst Getreide können Sie in den Geräten sehr einfach zubereiten. So lässt sich eine Polenta beispielsweise so gelingsicher zubereiten wie Reis.

» Mehr Informationen

TIPP: Wenn Sie sich nach einem guten Reiskocher umsehen, mit dem Sie auch andere Gerichte zubereiten können, entscheiden Sie sich am besten für ein Modell mit Timer. So können Sie die Betriebsdauer einstellen und stellen sicher, dass sich der Reiskocher zur richtigen Zeit abschaltet.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen